Hyper/text

Konzeptpräsentation — Der öffentliche Raum wird zur (literarischen) Entdeckungsreise – mit der App werden analoge und digitale Inhalte verknüpft und erfahrbar; an unterschiedlichen Orten und in der persönlich wählbaren Reihenfolge. So folgt »Hypertext« dem klassischen Konzept der Verlinkung und überträgt das Konzept auf die Stadt.

Das reduzierte, fast rein auf Typografie und Sprache ausgelegte Konzept, bringt den Betrachter wieder dazu, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Die Texte sind dabei auf einen Teaser reduziert, während auf der Microsite die ersten Passagen der Bücher in einer Art Teleprompter dargestellt werden.

Weitere Projekte